Herzlich Willkommen
Wir über uns
Unsere Ziele
Pflege und Behandlung
Technik
Klinikleitfaden
Weitere Informationen
So finden Sie uns
Kontakt
Impressum
 
Klinikleitfaden
Hier finden Sie alphabetisch geordnete Stichwörter zum Aufenthalt in unserer Klinik:
 
Aufnahme
Zur stationären Aufnahme bringen Sie bitte eine Einweisung oder Übeweisung Ihres Haus- oder Facharztes mit, in Notfällen genügt auch Ihre Versichertenkarte. Bitte vergessen Sie nicht die Befundberichte der einweisenden Ärzte.
 
Aufklärung und Einwilligung
Vor jeder Operation und Narkose werden Sie die behandelnden Ärzte über die Notwendigkeit, die Durchführung und Risiken aufklären. Wir können jede Maßnahme nur durchführen, wenn Sie schriftlich eingewilligt haben. Falls Sie unsere Erklärungen nicht verstanden haben oder weitere Fragen aufgetaucht sind, fragen Sie bitte nach.
 
Auskunft an Angehörige
Das gesamte Krankenhauspersonal unterliegt der Schweigepflicht. Bitte teilen Sie vor der Operation mit, wenn Sie es wünschen, dass wir Ihren Angehörigen Auskunft über Ihre Erkrankung oder den Behandlungsverlauf geben.
 
Besuch
Der Konktakt zu Ihrer Familie und Ihren Freunden ist für Ihre Genesung wichtig, ebenso wie Ruhe und Entspannung. Bedingt durch die kurze Verweilzeit in unserer Klinik ist fast in jedem Zimmer ein frisch operierter Patient.
Deshalb bitten wir Sie, mit Rücksicht auf Ihre Mitpatientinnen und Mitpatienten Besuch nur während der Besuchszeiten zu empfangen. Ihre Besucher sind uns täglich von 14.00 Uhr bis 20.00 Uhr willkommen.
Blumenvasen stehen in allen Krankenzimmern für Sie bereit. Topfpflanzen und Haustiere sind in Krankenzimmern aus hygienischen Gründen tabu.
 
Bett
Das Bett im Krankenzimmer ist ausschließlich für den Patienen da, nicht für die Besucher.
 
Blumen
Blumen sind immer ein willkommener Gruß, wenn sie in kleinen Mengen gebracht werden und nicht stark duften.
 
Brief
Ein freundlicher, lieber Brief ist für den Patienten vielleicht mehr Aufmunternung und Freude als ein von Besuchern überfülltes Krankenzimmer. Vielleicht freut sich der Patient über ein Buch oder eine Zeitschrift mehr als über Blumen, Getränke oder Esswaren?.
 
Entlassung
Sicher freuen Sie sich ganz besonders auf die Entlassung. Üblicherweise finden Entlassungen jeweils morgens zwischen 8.00 Uhr und 8.30 Uhr statt. Gerne rufen wir Ihnen ein Taxi.
 
Essenszeiten
07.30 Uhr Frühstück
11.30 Uhr Mittagessen
12.45 Uhr Kaffee
17.00 Uhr Abendessen
 
Essen
Wenn aus medizinischen Gründen möglich, können Sie Ihr Mittagessen aus unserer Speisekarte auswählen. Bitte wenden Sie sich an die Stationsschwester, wenn Sie bestimmte Speisen nicht mögen oder nicht vertragen.
 
Getränke
Mineralwasser, Tee und Kaffee können Sie jederzeit kostenlos erhalten.
 
Krankenpflege
Unserer Schwestern unterstützen Sie gerne bei allen Tätigkeiten, die Sie krankheitsbedingt nicht ausführen können. Unser vorrangiges Ziel ist es jedoch, dass Sie baldmöglichst wieder Ihre Unabhängigkeit erlangen. Wir wissen, dass unter jeder Krankheit nicht nur der Körper leidet. Sie können sicher sein, dass wir Ihre Ängste und Sorgen sehr ernst nehmen.
 
Medikamente
Bitte bringen Sie eine Liste der Medikamente mit, die Sie regelmäßig einnehmen müssen. Sie erhalten im Normalfall alle Medikamente während Ihres Klinikaufenthaltes von uns. Vorsichtshalber sollten Sie aber Medikamente für die ersten beiden Tage mit sich führen, falls es beispielsweise durch Wochenende oder Feiertage zu Verzögerungen bei der Medikamentenbestellung kommt.
 
Patientenruf
An jedem Bett finden Sie eine Klingel , mit der Sie im Bedarfsfall die Schwester rufen können.
 
Radio und Fernseher
In allen Krankenzimmern stehen Farbfernsehgeräte gegen Pfand zu Ihrer Verfügung. Ein Radio können Sie gerne mitbringen. Wir bitten bei der Nutzung um Rücksicht auf Ihre Mitpatienten.
 
Rauchen
Wegen Brandgefahr und aus gesundheitlichen Gründen ist das Rauchen für Patienten und Besucher im ganzen Haus verboten. Vor den Eingängen stehen Aschenbecher.
 
Telefon
Sie können ein Telefon am Bett mieten. Die Gebühren werden Ihnen bei der Entlassung in Rechnung gestellt. Die aktuellen Preise erfahren Sie von unseren Schwestern.
Sie können aber auch Ihr eigenes Mobiltelefon mit in unser Krankenhaus bringen.
 
Wahlleistungen
Unsere Regelleistungen werden von allen gesetzlichen Krankenkassen übernommen. Darüber hinaus können Sie sogenannte Wahlleistungen in Anspruch nehmen. Dazu gehört beispielsweise die Unterbringung in Zweibettzimmern oder die Behandlung als Privatpatient. Für die Gewährung der Wahlleistrungen muss ein besonderer Vertrag zwischen Patient und Klinik geschlossen werden. Dies geschieht in der Regel bei der Aufnahme, kann aber auch noch zu einem späteren Zeitpunkt nachgeholt werden. Wir beraten Sie gerne über Ihre individuellen Wahlmöglichkeiten.
 
Wertsachen
Größere Geldbeträge und wertvollen Schmuck sollten Sie nicht mit ins Krankenhaus bringen. In Ausnahmefällen nimmt unsere Verwaltung Ihre Wertsachen kostenlos in Verwahrung.
 
Zahlen
Gesamtbettenzahl: 12
Stationäre Patienten: ca. 1.000 / Jahr
Ambulante Patienten: ca. 12.000 / Jahr (Praxis und Klinik)
Eingriffe und Operationen: ca. 4.000 / Jahr
 
Zuzahlung
Jeder gesetzlich versicherte Patient muss für die ersten 28 Pflegetage / Kalenderjahre eine Zuzahlung von je 10,- € leisten. Diese können Sie bei der Stationsschwester oder bargeldlos bezahlen.